Stadtteilaktionen ‚Lust auf Leben – Mein Sommer in Bornheim‘ für 2016 beendet – Guerilla-Häkeln beginnt

Stadtteilaktionen ‚Lust auf Leben – Mein Sommer in Bornheim‘ für  2016 beendet – Guerilla-Häkeln beginnt

Lust auf Leben – Mein Sommer in Bornheim motiviert zu weiteren Beteiligungsaktionen. Doch die Aktion für Identitätsstiftung und Bürgerbeteiligung im Frankfurter Stadtteil ist für dieses Jahr erstmal abgeschlossen. Erkenntnisse wurden nun an die Politiker der Stadt gesendet. Die Arbeitsgruppe – Vertreter des Gewerbevereins Bornheim Mitte, der IG Gastronomie Obere Berger Straße, des Ortsbeirates und Bürger – wird weiterhin zusammenarbeiten. Akteure des Netzwerkes, wie das Kinder- und Familienzentrum MUKIVA, haben schon weitere Aktionen im Petto: Seit dem 14. November bis kurz vor Weihnachten (immer Montags 19 – 21.30 Uhr) gibt es Guerillahäkel-Aktionen für Anfänger und Profis. Damit wird beispielsweise das Fünffingerplätzchen winterfest gemacht.

So ähnlich könnte es auch bald am Fünffingerplätzchen aussehen. Fleißige Bürger stricken im MUKIVA und machen den Oasen-Platz winterfest.

So ähnlich könnte es auch bald am Fünffingerplätzchen aussehen. Fleißige Bürger stricken im MUKIVA und machen den Oasen-Platz winterfest.

Wir blicken zurück: Acht Veranstaltungen haben die Macherinnen und Macher von „Lust auf Leben – Mein Sommer in Bornheim“ in den Monaten Juli bis September 2016 mit meist großem Erfolg umgesetzt. Ob Kinoabend am Uhrtürmchen, klimagerecht kochen mit Kindern, Plastikfrei auf dem Wochenmarkt einkaufen, leerstehende Ladengeschäfte mit Wünschen und Malaktionen von Bürgern verschönern – alle Aktionen zur Belebung des Stadtteils haben Bürger, Betriebe und Vereine zu Gestaltern ihres Stadtteils gemacht.

Auch wenn das Pilotprojekt nun abgeschlossen ist, trifft sich die Arbeitsgruppe, bestehend aus Aktiven des Gewerbevereins, der IG Gastronomie, dem Ortsbeirat, Vereinen, Kulturschaffenden und Bürgern weiterhin regelmäßig. Denn aus dem „Pilot“ soll eine langfristige Entwicklung entstehen, damit die Identität ‚Lust auf Leben‘ für Bornheim wächst.

Motiviert von den gemeinsamen Aktionen im Stadtteil bietet das Kinder- und Familienzentrum MUKIVA ab dem 14. November Guerilla-Häkelaktionen an. Interessierte treffen montags ab 19 Uhr im örtlichen Kinder- und Familienzentrum in der Rendeler Straße 48. Gemeinsam werden sie das nahegelegene Fünffingerplätzchen und die ‚Lust auf Leben‘ Oase „winterfest“ machen.

Ein ausführliches Fazit von „Lust auf Leben – mein Sommer in Bornheim“ ging an die inhaltlich für die erarbeiteten Themen zuständigen Dezernate der Stadt Frankfurt am Main: Oberbürgermeister Peter Feldmann, Stadtplanungsdezernent Mike Josef, Stadträtin Rosemarie Heilig und Wirtschaftsdezernent Markus Frank.

Die Erkenntnisse aus jeder einzelnen Aktion wurden systematisch aufbereitet. Zusammengestellt wurden Teilnehmerzahlen der einzelnen Aktionen, Interesse und Wünsche der Bevölkerung und Hinweise, wie auf kommunaler Ebene dieses Pilotprojekt genutzt werden kann, um die begonnenen Partizipationsprozesse weiterführen zu können.

Beispielsweise

Kunst und Kultur im öffentlichen Raum

  • Bornheimer wollen weitere Kunstwerke auf nackten ausladenden Wänden in ihrer Nachbarschaft wie am ehemaligen Saturn.
  • Das Mukiva (Kinder- und Familienzentrum) macht das Fünffingerplätzchen winterfest mit gemeinschaftlichem Guerilla Knitting.
  • Die 250 Besucher diesen Jahres wollen auch 2017 wieder Open Air Kino. Die Bornheimer Polizei ist mit dabei.
  • Die AG Lust auf Leben will die Gewerbetreibenden im Sandweg, der unteren Berger Straße und der mittleren verbinden. Gemeinsam soll eine ‚Kunstbrücke‘ über die Höhenstraße gestaltet werden.

Es wäre hilfreich, zukünftig Bürgerkunst zur Belebung des öffentlichen Raums zu fördern in Ergänzung zu bereits etablierten Kulturprojekten.

Leerstände gemeinsam umnutzen

      • Die Ideen der Aktionen zum Leerstand gaben eine gute Richtung, was auf der mittleren Berger Straße fehlt.
      • Es kamen knapp 20 Teilnehmer zum Sonntagsspaziergang und ebenso viele zur Verschönerungsaktion entlang der Berger Straße.
      • An fünf Leerständen wurden Plakate angebracht und viele Ideen zur Frage „Was soll vorübergehend und dauerhaft hier hin?“ aufgeschrieben.
      • Wünsche der Teilnehmer und Passanten: Indoor-Spielplatz, Kochhaus, Kunstsupermarkt, Radio TV Service, Unverpackt-Laden, Repair-Café, Second Hand Mode, Hofladen, Fahrradgeschäft, Tierbedarf, Musikladen waren einige der Vorschläge. Auch gewünscht war eine Beratungsstelle für Energiesparmaßnahmen, für Seniorenhilfe, für Kinder und Bürger.

      Es wäre hilfreich, könnte die Stadt dieses Konzept unterstützen da sich in diesem Abschnitt die Zahl von 4-5 Leerständen als Norm eingependelt hat, zwar bald das Berger Palais fertig gestellt ist und damit eine Baustelle wegfällt, danach jedoch mit dem ehemaligen Saturn entweder ein großer Leerstand bleibt oder eine neue Baustelle hinzukommt.

      Fazit des nun beendeten Pilotprojektes

          • Auf weitergereichte Wünsche und Hinweise könnte die Politik reagieren – nur wie?
          • Planung 2017 / Finanzierung für 4 Kernthemen: Plastikfrei, Kunst & Kultur, Leerstand und grünes, sozialräumliches Zusammenarbeiten.
          • Ohne Geduld kein nachhaltiger (langfristiger) Erfolg für Bürger, Institutionen sowie öffentliche und gewerbliche Räume rund um die Berger Straße.
          • Immer mehr Menschen schließen sich an. So entstand jüngst die Idee: Bornheimer berichten in Bornheim von ihren Reiseerlebnissen und Weltladen Bornheim und fair-ein könnten integriert werden. Es ist ein Gedanke und wir möchten ihn dir einfach mal mitteilen. Zeigen könnten wir beispielsweise unsere Anden-Multivsionsshow (https://www.lobolmo.de/multivisionsshowdie-anden/).

      Weitere Termine: Ab 14.11. Guerilla Knitting // Am 3.12. Charity Aktion an der Oasenbühne Fünffingerplätzchen // Am 2.12. nachmittags Nikolausmarkt mit Lust auf Leben Aktionen zum Spenden sammeln für die Begrünung 2017 // Weihnachtsbaum-Schmücken mit Upcycling-Deko am 25.11. // Am 7.12 Treffen der AG Lust auf Leben zur Agendaplanung 2017 – News folgen.

      Ich bin dabei: Plastikfrei! Tanzflashmob in Bornheim Open Air Sportsparty

About Lust auf Leben

Wir betreuen die Stadtteilinitiaitve 'Lust auf Leben', initiiert von einem Projekt des Gewerbevereins Bornheim Mitte.