Plastikfrei auf der Berger geht weiter und am 17.9. wird das gefeiert

Plastikfrei auf der Berger geht weiter und am 17.9. wird das gefeiert

Wie passen Rollator-Disco, plastikfrei und ein Nachbarschaftsessen zusammen? Auf dem ‚Neebplatz‘ treffen sich am 17. September Bürger zum Essen, Austauschen und Tanzen. Um 12 Uhr startet der Aufbau des Buffets, jeder bringt etwas zu essen mit – plastikfrei versteht sich. Um 13 Uhr beginnt das Essen an einer bunten Tafel. Im Anschluss erhalten alle, die ihr Essen plastikfrei mitgebracht haben, ein besonderes Geschenk aus dem Stadtteil. Parallel dazu gibt es Kinderschminken und einen Barfußerlebnispfad von Mukiva und SG Bornheim. Danach folgt die von einer engagierten Bürgerin mit Senioren organisierte Rollator-Disco. Ab 15 Uhr können Jung und Alt zu Walzer und ChaChaCha mit und ohne Rollator-Erfahrung ihre Hüften schwingen. Und weiter schwingt auch das Plastikfrei-Projekt, denn die Idee zeigt Wirkung.

Nachbarschaftsessen statt Stadtteilsonntag

Die Arbeitsgruppe ‚Lust auf Leben – Willkommen in Bornheim‘ trifft sich nun seit Beginn des vom Gewerbeverein Bornheim Mitte initiierten Projektes regelmäßig. Pfiffige Ideen sind dabei schon des Öfteren entstanden. Am Sonntag, 17. September erreichen sie ihren Höhepunkt.

Ursprünglich als Stadtteilfest geplant, fällt der diesjährige, begleitende verkaufsoffene Sonntag aus. Doch in Bornheim und mittlerweile auf der gesamten Berger Straße gehen Händler und Bürger schon lange Hand in Hand und machen daher einfach ihr eigenes Fest – ob mit oder ohne Ladenöffnung versteht sich.

Im Rahmen der Kampagne ‚Ich bin dabei: Plastikfrei!‘ war von Beginn an ein plastikfreies Nachbarschaftsessen geplant. Die Idee dabei ist, dass jeder, der Lust hat, selbst gemachtes Essen mitbringt. Ein Potluck, aber plastikfrei, hier könnt Ihr Euch anmelden, ist aber nicht notwendig. Parallel dazu gibt’s Kinderschminken, einen Barfußerlebnispfad und mehr.

Plastikfrei Essen mitbringen und Geschenke gewinnen

Damit keiner verhungert, beteiligen sich die SG Bornheim grün-weiss sowie das Kinder- und Familienzentrum Mukiva an einer internationalen Grundversorgung. Ab 12 Uhr werden gemeinsam ein Buffet und eine bunte Tafel aufgebaut. Die Bänke und Tische stellt die Gaststätte Weida Im Blauen Bock zur Verfügung, findet das Event doch genau vor seiner Tür statt. Auf dem noch nicht getauften ‚Neebplatz‘ (Saalburgstraße 36), wie ihn die Nachbarn liebevoll nennen.

Um 13 Uhr startet das gemeinsame Essen. Ziel ist es, sich kennenzulernen, auszutauschen und auf genussvolle Weise zu demonstrieren, dass es plastikfrei geht – auch beim Essen.

Für diejenigen, denen ein komplett plastikfreies Arrangement gelingt, gibt es Geschenke. Doch Bornheim wäre nicht Bornheim, wenn einem guten Essen nicht auch noch ein i-Tüpfelchen folgen würde.

Rollator-Disco zum Verdauen

Dementsprechend gibt es nach zwei Stunden Essen um 15 Uhr eine generationenübergreifende Rollator-Disco. Die Idee und auch Organisation mit den Senioren stammt von Christel Wolf, eine engagierte Bürgerin aus der Arbeitsgruppe ‚Lust auf Leben – Willkommen in Bornheim‘. Parallel dazu können sich Interessierte über Rollatoren und Gesundheit informieren.

Ich bin dabei: Plastikfrei! geht weiter

Das finale Event der Kampagne ist zwar Höhepunkt, doch nicht Ende von ‚Ich bin dabei: Plastikfrei!‘ auf der Berger Straße. Denn, so sind sich die Händler einig, die zehn Taschenstationen zeigen Wirkung. Kunden bleiben stehen, informieren sich. Einige bringen sogar gebügelte alte Taschen von Zuhause mit, um sie in die Stationen zu legen. So wird die Kampagne fortlaufen, einzige Änderungen sind der Wechsel der Taschenstationen von Kröger’s Brötchen hin zum Kinderbekleidungsgeschäft Sonnylemon in der Heidestraße sowie vom Fünffingerplätzchen hin zum Bio-Spahn.

Agil und generationenübergreifend für die Umwelt, das lustige Dorf eben.

Zusammengefasste Informationen

Wann? So., 17. Sept. 2017, 12.00 Uhr Dekorieren & gemeinsam die Tafel decken, 13.00 Uhr Start Essen.

Beginn  Rollator-Disco: 15.00 Uhr. Es tanzen die „Oldies“ des GDA, aktive Teilnahme von Jung & Alt erwünscht, auch ohne Rollator-Erfahrung.

Wo? Platz zwischen Saalburgstraße 36/Neebstraße & Heidestraße – liebevoll „Neebplatz“ genannt

Wie? Selbst gemachtes Essen mitbringen, Besteck, Teller & Becher – wer alles plastikfrei mitbringt (ohne Tupper z.B.), erhält ein Geschenk. Wir sorgen für Tische/Bänke, Wasser & Finger Food von der SG Bornheim und dem Mukiva. Achtung: Es gibt keine Toiletten.

Mehr Infos zum Thema Plastik(frei) auf ffm.lustaufbesserleben.de/tag/plastikfrei oder auf Facebook.

About Lust auf Leben

Wir betreuen die Stadtteilinitiaitve 'Lust auf Leben', initiiert von einem Projekt des Gewerbevereins Bornheim Mitte.