…da singt man doch das Lied, was man gerade hat

…da singt man doch das Lied, was man gerade hat

Ein kunstvolles Überraschungsprogrammm als Alternative zur Frankfurter Buchmesse bietet der Ausstellungsraum Eulengasse in der Seckbacher Landstraße mit „…da singt man doch das Lied, was man gerade hat“.

Eröffnet wird das aus Gesprächen, Performances und Lesungen bestehende Programm am Abend des 18.10. um 19 Uhr, und zwar mit „Ein Hoch auf uns – Traktat in ADHS“, der Performance von Aziz Onuk mit Tanja, Sabee, Biene und mehr. Am Donnerstag, den 20.10., finden die Lesungen mit Ingrid Walter („Eine ungeplante Reise nach Wien“) und Thomas Pregel („Kaltsommer“) statt. Beginn ist um 19 Uhr und der Eintritt ist frei. Die Finissage des Programms erfolgt am Sonntag, den 23.10. um 15 Uhr, dann mit Poesie und Zeichnung von Rahulla Torabi, Helmut Werres u.a.