Berger Straße 103

Berger Straße 103

Im Dezember vergangenen Jahres räumte die Polizei das von „Project Shelter“ besetzte Haus in der Berger Straße 103. Seinerzeit hieß es, dass das Haus zeitnah abgerissen werde solle, um dort geförderte Wohnungen zu errichten. Außer dass die bisher von Graffitis dominierten Wände seit einigen Tagen mit zahlreichen Werbeplakaten überklebt worden sind, ist vor Ort, fast ein Jahr später, keinerlei Veränderung festzustellen.

Martin Kliem (Die Linke) fragte diesbezüglich den Magistrat und erhielt vom Planungsdezernenten Mike Josef (SPD) eine schriftliche Antwort. In dieser heißt es, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt die vorbereitenden Maßnahmen für den Abbruch laufen und dass noch im Verlauf dieses Monats mit Beginn der Arbeiten zu rechnen ist.

Berger Straße 103